Hohenfelde – Donnerstag, die fünfte!

31. Oktober 2014

Morgenstimmung
Puh, was für ein Tag – ein langer Tag, denn er hangelte sich von vor dem Frühstück bis nach dem Abendbrot, man mag es kaum glauben. Aber fangen wir von hinten an. Auf dem Drehplan stand heute die letzte Szene der Tunnelbauer, eine Nachtszene am Strand. Nun wird es – wie schon erwähnt – ja nun sehr zeitig dunkel in Hohenfelde. Nacht hatten wir also ganz ordentlich, aber noch immer gibt es ja keinen Strom am Strand. (Nur mal so nebenbei: diese fehlende Stromleitung ist eigentlich eine sträfliche Unterlassung, denkt man an all die großartigen Teestuki-Produktionen der letzten Jahre…) Zurück an den abendlichen Strand: Die Szenen im Lichte des Autos sind jetzt im Kasten. Martin hat aus der Kamera alles herausgeholt, die vier Konfis waren unglaublich, auch die beteiligten Jugendleiter und Jugendleiterinnen hatten ihren Spaß, mal schauen wie es aussehen wird… Übrigens, das Loch in dem die vier Ausbrecher steckten, das haben 7 JuLeiCas in ihrer Mittagspause gegraben – herzlichen Dank dafür!
Vorbereitungen für den Nachtdreh
Auch vormittags waren wir nicht wirklich faul und haben Szene 1 und 2 im Großen Tagesraum gedreht – auch hier waren die Konfis ziemlich souverän und witzig. Und – das war Arbeitseinsatz der extremen Sorte – wir haben schon vor dem Frühstück ein paar wunderschöne Bilder von Hohenfeld gedreht, einfach weil das Licht so wunderschön war!
Morgen ist schon Freitag und damit wird es der letzte halbe Drehtag sein, Aufräumen des Lagers und dann (yiha!) Polonaise und Party. Polonaise, ein heikles Thema in Hohenfelde. Was soll ich anziehen? Kann ich das? Will ich das? Ist das wirklich witzig? Und mit wem gehe ich da eigentlich hin? Tja, insbesondere letzteres ist ja so eine Sache. An schönen Menschen mangelt es Hohenfeld ja selten, aber wie komme ich an das Objekt meiner Sehnsüchte? Wie stelle ich es an, dass sie oder er mich erhört? Wie mach ich das richtig und wie nicht? Fragen über Fragen… Auch Till, der alte Haudegen, weiß noch nicht alles über dieses spannenden Thema. Und deshalb hier unser nächstes Lehrvideo: Gehst du mit mir zur Polonaise?

Weitere Beiträge

Scham

Heute war der Tag des Schams. Nach dem Frühsport und einer guten Mahlzeit ging es richtig los. Als erstes haben wir die Paradiesgeschichte gehört. Weil der Mensch vom Baum der Erkenntnis aß, war er nicht mehr eins mit der Natur und seiner Umgebung. Er erkannte sich...

mehr lesen

Wut

Wir alle kennen dieses Gefühl: wütend sein. Einmal war Gott so zornig, dass er beschloss, die ganze Welt auszulöschen. Denn die Menschheit war voller Schlechtigkeit. Er überflutete die Erde mit einer Sintflut. Nur Noah mit seiner Familie und den Tieren sollte in der...

mehr lesen
Taufe

Taufe

Am Morgen des Tauftages gab es ausnahmsweise keinen Frühsport und man hat uns eine halbe Stunde länger ausschlafen lassen. Danach gab es wie gewohnt das Frühstück und wir haben im Anschluss unsere Bibel gestaltet und am restlichen Vormittag die Highlights der...

mehr lesen