Hohenfelde – Samstag, die letzte!

in Herbst 2014, TEESTUKI

Das war’s für dieses Jahr. Ein Woche Herbstfreizeit in Hohenfelde liegt hinter uns. Eine Woche schauspielern, Ton abnehmen, drehen, schneiden, rumspacken, lachen, streiten (ein bisschen) und – natürlich – Hohenfelde genießen. Wir sitzen im Bus und hinter uns entschwindet Hohenfelde und die Ostsee unseren Augen.
Was bleibt noch zu sagen?
Martin hat sich in die Leihkamera verliebt und wird sie nur schweren Herzens abgeben. Zum Ausgleich hat sich Martins MacBook in Ragnas iPad verliebt, aber Martin hat – aus unerfindlichen Gründen – etwas gegen diese Beziehung und will sein MacBook nicht ziehen lassen.
Auch bei den JuLeiCas haben sich manch erste zarte Bande geknüpft – da war die schummerige Stimmung bei der Party wohl eine gute Sache.
Ein letzter Applaus brandete im Bus auf, als Karl sich noch einmal und in aller Form bei den Konfis bedankte. Die waren wirklich in der ganzen Woche intensiv und konzentriert bei der Arbeit. Und das nicht nur vor der Kamera, auch all die andere Arbeit wurde oft und gerne von ihnen erledigt. Ton, Klappe, Licht, Requisiten – egal ob drinnen oder draußen, ob im Dunkeln oder im Hellen, im Regen oder im Sonnenschein – immer waren die 11 mit vollem Einsatz dabei. An dieser Stelle ein tosender Applaus!
Jetzt wird es im Bus immer leiser. Alles fällt nach und nach in den Schlaf – die letzte Nacht war ein bisschen kürzer… Nur Dirk sitzt an seinem Computer und bastelt am Gemeindebrief. Beeindruckend, nach einer Woche JuLeiCa-Ausbildung!
Und natürlich wollen wir euch auch von diesem letzten Tag ein allerletztes Video zeigen. Martin konnte auch im Bus die Finger nicht von der sexy Kamera lassen. Habt also Spaß mit den Impressionen unserer Heimfahrt.
0 Niemandem gefällt dieser Beitrag 🙁