Der Anbruch der letzten Tage !

in Ostern 2015

Da sind wir wieder! Die zweitätige Pause tut uns sehr leid, aber der Alltag hat uns überrannt : von einem bunten Abend der geplant werden wollte, einer aufregenden Schnitzeljagd bis hin zu der berüchtigten Polonaise war alles dabei, aber erst einmal alles auf Anfang:

Am Montag wurde der Fokus des Tages auf den Glauben gerichtet . Im Plenum beschäftigten sich die KonfirmandInnen mit der Frage „ Was glaubst du ?“ und schrieben anschließend schöne Glaubensbekenntnisse von denen hoffentlich ein paar auf den Konfirmationen zu hören sein werden. Parallel zum Plenum wurde die Spannung immer größer, denn beim Frühstück gab es für ein paar KonfirmandInnen Briefe in denen der erste HP1140419inweis für die Schnitzeljagd zu finden war. Doch ein bisschen Geduld musste von den KonfirmandInnen noch aufgebracht werden, denn nach der Arbeit auf ihren Zimmern wurde erst noch einmal gesungen. Doch kurz vor dem Mittagessen und vor allem in der Mittagsruhe war die Schnitzeljagd im vollen Gange. Welcher Satz steht im Lukas Evangelium um den nächsten Hinweis zu bekommen und welcher Ort in Hohenfelde wird wohl in dem Gedicht als Clou beschrieben ? Nach einer Stunde war der ganze Trubel dann auch vorbei und die Gewinner konnten sich am nächsten Morgen über Frühstück am Bett freuen.

Kuchenausgabe, Pflichtprojekte und Freizeitprojekte verliefen wie gewohnt und endlich hat auch das langersehnte Batiken stattgefunden. Am Abend fand dann der ausgiebig geplante „ Bunte Abend“ statt. „Der weiße Hai“, eine Flachwitzchallenge, ein Coversong, eine Leiterchallenge und vieles mehr wurden den KonfirmandInnen präsentiert und das Moderatorenteam sorgte immer wieder für eine passende und vor allem witzige Überleitung. Es war eine sehr ausgelassene Stimmung und der ein oder andere ließ bei dem ganzen Lachen auch mal eine Freudenträne laufen. Ein voller Erfolg!

P1140518 P1140532

 

 

 

Es hat geschneit“ – dieser Satz ertönte am Dienstagmorgen wohl in jedem Zimmer. Nach Sonne, Hagel, Wind, Regen und einem Sturm hatte tatsächlich nur noch der Schnee gefehlt.

P1140566P1140414

 

 

 

 

 

 

 

 

Doch das hielt uns nicht davon ab den letzten Tag in vollen Zügen nutzen. Mit dem Pastor wurde der Ablauf der Konfirmation in jeder Gruppe besprochen und auch die Texte verteilt. Wir freuen uns schon auf eure Gebete, Reden und Psalme an den Konfirmationen. Nebenbei wurde die freie Zeit für einen Spielevormittag in gemütlicher Runde genutzt. In wohl jedem Pflichtprojekt wurde die letzte gemeinsame Stunde für Feedbackrunden und den letzten Feinschliff genutzt. Anschließend wurde bei strömendem Regen, mit überraschend viel Motivation, das Lager aufgeräumt. Der Regen hat sich zum Glück am Ende des Tages beruhigt und die Polonaise und Fete konnte stattfinden. Als Rückblick auf die Freizeit gab es dann noch zwei Filmchen und eine Diashow die allen die schönsten Momente der Freizeit noch einmal vor Augen führten. Mit gemischten Gefühlen ertönte dann zum letzten Mal das Lied „ Herr bleibe bei uns“ und die KonfirmandInnen machten sich auf den Weg ins Bett. Was ihr wohl von dieser Freizeit mitnehmen werdet ?

An dieser Stelle wollen wir uns im Namen aller noch einmal für eine so schöne Freizeit bedanken und hoffen, dass Ihr genauso viel Spaß hattet wie wir und jetzt noch die restlichen Ferien in vollen Zügen genießen könnt.

Frohe Ostern und bis hoffentlich bald!

(Maja, Aljoscha & Gesa)

Dies ist eins der beiden Filmchen an dem wir im Blogprojekt fleißig gearbeitet haben und wir wollen es euch gerne noch einmal als Erinnerung hier zeigen:

18 Personen gefällt dieser Beitrag