Abenteuer Religion 2015

in Sommer 2015

In unserer bisherigen Konfirmandenfreizeit haben wir viele verschiedene Religionen kennengelernt und uns mit ihnen befasst. Außerdem haben wir viele Gäste aus den Religionen begrüßt und sie haben uns von ihrem Glauben erzählt, z.B. Ramish, der Hindu, 4 Zen-Buddhisten aus Kiel, eine Jüdin und einen Juden aus einer Bremer Gemeinde und einen Muslim und eine Muslima, auch aus Bremen. Sie alle haben uns sehr viele Fragen beantwortet. Deswegen heißt es auch Abenteuer Religion, denn wir lernen, anders als in vielen anderen christlichen Gemeinden, nicht nur etwas über das Christentum, sondern auch etwas über viele andere Religionen. Wir haben zu jeder Religion etwas besonderes gemacht, z.B. einen selbstgebauten Hinduistischen Tempel besichtigt oder Opfersteine für die Naturreligionen ins Feuer geworfen. Besonders gut fanden wir die Gestaltung des Plenums beim Buddhismus, denn es gab eine ‚Wer wird Millionär‘ Show und später noch die Meditation, welche wir mit unsern vier Besuchern machten. Manchmal war das Plenum zwar zu langatmig, aber das machten ‚Wir dürfen singen‘ und andere coole Aktionen wieder wett, so dass wir jeden Abend fröhlich ins Bett gehen konnten. Jetzt wo sich das Abenteuer Religion leider dem Ende nähert, können wir nur sagen, dass es bis jetzt eine entspannte, informative und abenteuerliche Fahrt war und wir gerne bei der nächsten Gelegenheit wieder nach Hohenfelde kommen. Das liegt natürlich auch an dem großen Engagement von allen Jugendleitern, Dirk von Jutrczenca und Haiko und Denise Pigeon, die Behüter des wunderschönen Geländes, die auch immer das leckere Essen für uns gemacht haben. Darum können wir nur noch eins sagen:

DANKE!!!

20150729-DSC00009 20150802-DSC00006 20150802-DSC00011 20150802-DSC00013 20150725-DSC00002 20150731-DSC00086

17 Personen gefällt dieser Beitrag