Wer ist der Mörder?

19. März 2016

Das Mörderspiel

Seit dem 18.03.2016 treibt in Hohenfelde ein Mörder sein Unwesen und macht vor Nichts und Niemandem halt. Zwar sind bisher noch nicht alle Leben ausgelöscht, jedoch ist er oder sie noch auf freiem Fuß und sorgt für eine angespannte und ängstliche Stimmung.
Der Mörder „tötet“ die Konfis und Leiter, indem er dem Opfer sein/ihr Symbol zeigt: Eine grün-glänzende Glasmuschel.
Drei Konfis können ihr Glück versuchen und den/die Täter/-in identifizieren, indem sie Überlegungen anstellen und den mutmaßlichen Täter beschuldigen. Wenn diese Beschuldigung stimmt, ist der Mörder entlarvt. Wenn sie jedoch falsch liegen, sterben die Ankläger automatisch.
Bisher wurden Tammo, Linus und Jonathan angeklagt. Wir werden zuschauen und berichten ob sich die Verdächtigungen bestätigen, falls wir dann noch nicht tot sind…

 

 

Weitere Beiträge

Die Navigation starten

Die Navigation starten

Dieser Tag startete mit einem besonderen Frühsport. Die Tagesleitung hatte einen Hindernislauf aufdem Zeltplatz vorbereitet und zwei Teams sind gegeneinander angetreten. Dass es Hindernisse zuüberwinden gilt, wenn wir die Navigation auf unserer Lebens-Karte planen,...

mehr lesen
Mein Heimathafen

Mein Heimathafen

„Am Sonntag wird das Menschsein gefeiert.“ Wir starteten gemeinsam in den Sonntag mit einemGottesdienst. Mija und Leo haben mit Klavier und Ukulele für musikalische Begleitung gesorgt.„Berufen sein“, war das Thema des Gottesdienstes. Was bedeutet es eigentlich,...

mehr lesen
Segel setzen

Segel setzen

Eine Woche Jugendfreizeit zum Thema Lebensorientierung Diese Woche beschäftigen wir uns mit der Frage, wie wir unsere persönliche Zukunft gestalten möchten. Wir setzen sinnbildlich die Segel für unser zukünftiges Leben. Wir erkunden unseren sicheren Hafen, planen die...

mehr lesen