Tag 1 – Naturreligionen

Zu den Klängen eines Ghettoblasters wurden wir am 1 Morgen aus den Betten geholt. Weiter ging es dann mit diversen Frühsportaktivitäten, wie zum Beispiel schwimmen, joggen oder auch Gymnastik. Nach einem zünftigen Frühstück hatten wir unser erstes Plenum, das heißt ein paar Jugendleiter erklären uns etwas über unser heutiges Thema, Naturreligionen. Wir hatten sogar Besuch von einem „echten“ Schamanen. Als die Klausuraufgaben mit Bravour gemeistert waren, durften wir singen. Fast gänzlich wurden die Würste am Mittagstisch verspeist. In der Mittagsruhe entflohen einige der Hitze der Sonne und gingen schwimmen. Obwohl sehr viel Sonnencreme benutzt wurde, sahen viele aus wie die leckeren Tomaten beim Frühstück. Alle haben Spaß bei ihren Pflichtprojekten, auch wir, die gerade diesen Blog schreiben. Heute Abend erwartet uns noch ein Indiaka Turnier und ein schöner Abschluss am Strand.

Nachtrag: Tag 1

Wir verkünden den Indiaka-Tunier Sieger: Piet V.! Er wurde gestern Abend am Strand bei dem nachgestellten Ritual am Lagerfeuer „geopfert“, da wir das Thema Naturreligionen hatten. Die Götter schickten uns ein Zeichen, durch eine besonders schöne Wolkenformation beim Sonnenuntergang und einer Verfärbung des Feuers. Der perfekte Schluss für diesen gelungenen Tag!

geschrieben von
Karoline Tanck, Kilian Dillinger, Arthur Siol, Julian Evers

 

 

1 Kommentar

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar