Erster ( halber ) Tag in Hohenfelde

in Sommer 2018

Am letzten Schultag um 14 Uhr ging es mit drei Bussen los nach Hohenfelde. Nach einer kleinen Pause und ca. 3 Stunden Fahrtzeit kamen wir um 18 Uhr am Freizeitheim an. Die jeweiligen Zeltleiter / Zimmerleiterinnen haben uns zu den Zelten bzw. Zimmer begleitet. Manche haben sofort ausgepackt oder das Gelände erkundet. Als die Glocke geläutet wurde, sind alle zum Abendessen gerannt und haben Nudelsalat und Frikadellen verspeist. Die Projektleiter und Projektleiterinnen haben im Anschluss die Pflichtprojekte (Highlights, Doku, Tagesschau, Theater, Garten, „ Wer weiß denn sowas?“, „Bei uns und bei euch?“ und Bibelkrimi) vorgestellt. Nachdem uns die Regeln bekannt gemacht worden sind und wir die Projekte gewählt haben, hatten wir Freizeit. Es wurde Fußball und Basketball gespielt oder sich einfach nur unterhalten. Um 21:30 Uhr folgte der gemeinsame Abschluss mit einer kleinen Geschichte von Herrn von Jutrczenka und dem Gebet „Vater Unser“. Danach gingen alle in ihre Zimmer und Zelte und die Leiter / Leiterinnen kamen noch zum „Gute Nacht“ sagen vorbei. Im Anschluss begann die Nachtruhe.
Geschrieben von Konstantin und Rebecca

11 Personen gefällt dieser Beitrag