Vielfältige Gäste

29. März 2015

Entschuldigt bitte die Verspätung, doch bei uns war viel los !

Der dritte Tag ist in den frühen Tagesstunden angebrochen, doch die müden Gesichter waren beim Frühstück schon nicht mehr zu sehen. Schon am Morgen freuten wir KonfirmandInnen uns auf die Ankunft von unserem Besuch. Die Gemeinde hatte im voraus geplant, dass 6 Flüchtlinge aus Gambia und Guinea uns besuchen kommen. Doch erst einmal wurde der Alltag in Hohenfelde fortgeführt. Im Plenum lernten wir anhand der Darstellung eines Baumes vieles über die verschiedenen Auslebungen des christlichen Glaubens. Nach den Klausuraufgaben auf dem Zimmer versammelten wir uns wieder alle zusammen zu „Wir dürfen singen“. Anders als sonst durften wir KonfirmandInnen heute auch fetzige Lieder singen : von „ We are the world“ bis hin zu „Demons“ von den Imagine Dragons war alles dabei.
P1140347

 

Kurz vor dem Mittagessen versammelten sich viele von uns KonfirmandInnen auf dem Freisitz, denn die Gäste waren angekommen. Die Chance, die Jungs und Ihren Betreuer kennenzulernen, hatten wir dann beim Mittagessen und in der Mittagsruhe. Auf dem Fußballplatz spielten viele von uns KonfirmandInnen mit den Jungs Fußball. Parallel dazu wurden die Turniere weiter ausgeführt und alle sind schon gespannt, wer den Sieg nach Hause holen kann.

IMG_0244

Am Nachmittag laufen die Projekte auf Hochturen : das KonfimandInnenlied nimmt mehr und mehr Form an und kleine Passagen des Lieds erklingen schon im großen Tagesraum. Die Theatergruppe arbeitet fleißig an einer Szene, die in den nächsten Tagen gefilmt wird und beim Abendmahl in Bremen vorgestellt werden soll. Auch die Osternacht nimmt immer mehr Form an, die Taufkerzen sind schon fertig und jetzt wird noch fleißig an der Deko für das Osterfrühstück gearbeitet. Parallel dazu ist nun endlich das Material für das Kirchengestaltungsprojekt vorhanden und die neuen Kollektekästen können gestaltet werden. Hier bei uns im Blog laufen gerade drei Aufgabenfelder parallel : jeden Tag schreiben wir einen neuen Blogeintrag, ein Kantinenwerbespot wird gefilmt und auch eine Exklusivausgabe des Quallenfischers, dem hochgeliebten Tagesblatt, wird bald erscheinen.

P1140113

Am Abend stand dann eine Nachtwanderung an und die Leiter führten uns KonfirmandInnen im Licht der Fackeln rund um das Gelände. Die Fackeln hielten leider nicht so lange durch, aber wir KonfirmandInnen hatten trotzdem viel Spaß. Zum Aufwärmen wurde schon ein Feuer im Kamin vorbereitet und gemeinsam sangen wir noch ruhige Lieder. Das Singen schweißt uns mehr und mehr zusammen.

P1140115P1140128P1140124

 

Bis morgen und wir freuen uns sehr über das positive Feedback !

( Maria,Jil&Rike)

Weitere Beiträge

Gesegnet sind wir alle!

Gesegnet sind wir alle!

An dem heutigen temperaturstarken Tag hat uns die Sonne bereits früh geweckt – oder eher die laute Musik der weckenden Jugendleitenden. Zum Frühsport wurde gejoggt, geyogat, spaziert und geschwommen. Die Jogging Leitung hat zum ersten Mal die Richtige Abbiegung auf...

mehr lesen
Ich schäme mich – nicht!

Ich schäme mich – nicht!

Heute haben wir uns mit dem Schamgefühl beschäftigt. Ein Thema, welches in dem Alter der Konfis oft eine große Rolle spielt. Es begann mit dem Anfang des Schöpfungs-Oratoriums von Joseph Haydn. Wie geplant erschraken die Konfis, als die Pauken erklangen bei: „Und es...

mehr lesen
Wut darf  sein!

Wut darf sein!

Böse Blicke kassierten die Jugendleitenden von den Konfis heute früh als sie mit ABBA geweckt wurden. Sehr passend zum Thema des Tages: Wut. Ihren Enthusiasmus gewannen die Konfis zurück beim Frühsport. Einen Sprung in die Ostsee, Rumgehüpfe beim Zumba, Rumgeflitze...

mehr lesen