Wer ist der Mörder?

Wer ist der Mörder?

Das Mörderspiel

Seit dem 18.03.2016 treibt in Hohenfelde ein Mörder sein Unwesen und macht vor Nichts und Niemandem halt. Zwar sind bisher noch nicht alle Leben ausgelöscht, jedoch ist er oder sie noch auf freiem Fuß und sorgt für eine angespannte und ängstliche Stimmung.
Der Mörder „tötet“ die Konfis und Leiter, indem er dem Opfer sein/ihr Symbol zeigt: Eine grün-glänzende Glasmuschel.
Drei Konfis können ihr Glück versuchen und den/die Täter/-in identifizieren, indem sie Überlegungen anstellen und den mutmaßlichen Täter beschuldigen. Wenn diese Beschuldigung stimmt, ist der Mörder entlarvt. Wenn sie jedoch falsch liegen, sterben die Ankläger automatisch.
Bisher wurden Tammo, Linus und Jonathan angeklagt. Wir werden zuschauen und berichten ob sich die Verdächtigungen bestätigen, falls wir dann noch nicht tot sind…

 

 

19. 3. 16

19. 3. 16

Hallo liebe Leser!

Der heutige Tag dreht sich rund um die Bibel mit Aussicht auf die bevorstehende Prüfung zum Bibelführerschein.

Den Vormittag verbringen wir damit, verschiedene, für die Prüfung relevante Bibelgeschichten spielerisch zu wiederholen: für die Gruppe, die sich am Besten an die gefragten Szenarien erinnert, ohne sie hilfsmäßig in der Bibel nachzuschlagen, wird mit 2 Maoamkrachern pro Person belohnt.

Im Ganzen ein aufregender und spaßiger Vormittag, jedoch gibt es auch schlechte Nachrichten: Leider muss aufgrund einer zu geringen Anmeldungsrate, das allseits beliebte, traditionelle Fußballturnier abgesagt werden. Alternativ finden aber Kupp, Tischtennis -und Kickerturniere ihren Platz in den Herzen der Konfis.

Auch die bevorstehende Polonaise beschäftigt uns immer mehr und sorgt für eine angespannte Atmosphäre. Wer geht mit wem?

Ansonsten wird heute der von der Teestuki produzierte Blockbuster „Der Spielmann“ gezeigt und reißt buchstäblich alle in seinen Bann.

Am Abend kommen Helmut wundersamerweise die Tagebuchnotizen in die Finger, welche die Konfirmanden faszinieren und zu eigenen, tiefgründigen Gedankengängen anregen.

Wir hoffen, auch ihr habt eine solche Muse, wie wir Helmut mit seinen Tagebuchnotizen haben.

Eine inspirierende Nacht allerseits!

18. 3. 16

18. 3. 16

Hallo liebe Leser!

Am zweiten Tag geht es um das Abendmahl und verschiedene Speisungsgeschichten der Bibel: Das Highlight des Tages ist der gemeinsame abendliche Abschluss, bei dem ein ursprüngliches, altes Passafest nachgestellt und gefeiert wird. Überraschenderweise schmecken die Petersilie, in Salzwasser getränkt, das für die vielen vergossenen Tränen steht, oder der Kohlrabi mit einem Meerettich-Dip, welcher an die bittere Zeit der Judenversklavung im alten Ägypten erinnern soll, besser als erwartet.

Allgemein herrscht, trotz der sich immer mehr häufenden Todesfälle (siehe Eintrag: Wer ist der Mörder?) eine ausgelassene und glückliche Stimmung in Hohenfelde.

Gute Laune in Hohenfelde

Gute Laune in Hohenfelde

Wir freuen uns auf einen weiteren Tag in Hohenfelde!

Gute Nacht und schöne Träume!

Ankunft

Ankunft

Hallo liebe Leser!

Trotz Stau sind wir glücklich und zufrieden im Freizeitheim Hohenfelde angekommen. Wir haben uns schon eingerichtet.

Wir fühlen uns wohl...!

Auch das diesjährige Konfirmationsmotto hat der Pastor uns schon preisgegeben: Gott ist die Liebe!

IMG_9926

In diesem Sinne: Eine gute (und liebe) Nacht allerseits!