10. Tag: Islam

01. August 2012

Gestern, am 31.Juli, wurde uns der Islam näher gebracht.

Bevor der Besuch von 3 Moslems anstand, hatten alle ein eher schlechtes Bild vom Islam.

Als jedoch die netten Gäste ankamen, bestätigten sich die Vorurteile nicht.

Unser Bild änderte sich zum Positiven. Das kam dadurch, dass die 3 Moslems sehr gechillt und nett waren und rein gar nichts mit Terrorismus am Hut hatten, was viele von uns erwartet hatten. Während die Gäste zu Besuch waren befanden sie sich gerade im Ramadan, dem Monat des Fastens. Sie sind trotzdem zum Essen geblieben weil sie etwas essen durften denn sie haben uns unterrichtet und sind über 90 Kilometer weit gereist. So viel zum Islam. Gestern fand außerdem das erste Halbfinalspiel des Copa Hohenfelde statt. In dem spielten „Die Leiter“ gegen die „Partybrüder“, und siegten mit 5:1. Außerdem stellten wir die Pilgerfahrt um die Kaaba nach, bei der wir 7 mal um sie herumliefen. Zum Abschluss der Pilgerfahrt gab es eine Spezialität aus dem Islam. Zum gemeinsamen Abschluss guckten wir noch einen Film mit Interviews von Moslems.

Von Jeffrey & Marvin

 

Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Weitere Beiträge

Das war’s auch schon wieder

Das war’s auch schon wieder

Der letzte ganze Tag in Hohenfelde fing wie jeder andere Tag auch mit Frühsport an. Doch dieses Mal gab es eine Änderung, denn anstatt joggen wurde heute Parkour angeboten. Nach dem Frühstück startete auch schon das Plenum. Die Konfirmand: innen lernten darüber, warum...

mehr lesen
Feste Messen & Feiern

Feste Messen & Feiern

Moin moin aus Hohenfelde !Schon wieder geht ein spannender, informativer und spaßiger Tag hier an der Ostsee zuende. Die Konfirmand*innen beschäftigten sich heute mit dem Thema „Feste im Christentum“. Pelle, Clara und Till starteten den inhaltlichen Teil des Tages mit...

mehr lesen
“Welch ein (Tauf-)Tag”

“Welch ein (Tauf-)Tag”

Heute war alles anders als sonst. Es begann damit, dass wir nicht um 8 Uhr, sondern erst um 8:45 Uhr geweckt haben – da waren schon alle ziemlich durcheinander. Und dann gab es keinen Frühsport wie sonst, sondern alle sollten sich auf dem Fußballplatz versammeln. Was...

mehr lesen