Diashow der ersten Woche

09. August 2014

In den letzten Tagen ist die Menge der Aufnahmen leider sehr stark abgesunken. Daher fehlt Material für den Videoschnitt. Wir haben überlegt, wie wir trotzdem zeigen können was passiert ist. Die Konfirmanden haben während der ersten Woche viele Bilder gemacht, die zu einer Diashow zusammengefügt wurden. Die Diashow wurde am Mittwoch Abend gezeigt. Jetzt machen wir sie auch hier verfügbar. Für die nächsten Tage hoffen wir wieder auf mehr Videomaterial, sodass wieder mehr Videos zu sehen sind.

Kommentare

1 Kommentar

  1. Susanne van der Meer

    Vielen vielen Dank für die wunderschönen Einblicke in diese Freizeit!
    …von solch einer Konfirmandenzeit kann man nur träumen…
    Weiterhin eine gute Zeit- sie ist fast um-.
    Wir freuen uns auf´s Wiedersehen! …Und begeisterte Berichte.
    Susanne van der Meer.

Einen Kommentar abschicken

Weitere Beiträge

Tag 4 – Kerzenscheune I

Tag 4 – Kerzenscheune I

Heute gab es ein extra Angebot beim Frühsport – Workout auf dem Fußballplatz. Nach dem Frühstück arbeiteten die Gruppen weiter an ihren Themen Gleichberechtigung und Mobbing. In der Gruppe, welche sich mit der Gleichberechtigung auseinandergesetzt hat, schaute...

mehr lesen
Tag 3 – Projekte Mobbing | Gleichberechtigung

Tag 3 – Projekte Mobbing | Gleichberechtigung

Im Anschluss von Frühsport und Frühstück, standen die ersten Projekte auf dem Plan. Zur Auswahl standen die Themen Gleichberechtigung und Mobbing. Im Sitzkreis wurde sich über Probleme von Gleichberechtigung unterhalten und in Gruppenarbeit wurden diese Ergebnisse auf...

mehr lesen
Tag 2 – Kennenlernen

Tag 2 – Kennenlernen

Der 2. Tag startete mit Frühsport. Zur Auswahl standen Spazierengehen, Joggen, Fahrradfahren und Yoga. Nach dem Frühstück hielt Pastorin Esther Joas, welche am Morgen nachgekommen war, eine kleine Andacht. Im Anschluss durften die Jugendlichen das erste Mal singen,...

mehr lesen
Tag 1 – Anreise

Tag 1 – Anreise

Um 13:15 verließ der Bus die St. Remberti Gemeinde zu Bremen. Nach ungefähr 3 ½ Stunden kam der Bus voller vorfreudiger Jugendlicher in Hohenfelde an. Nachdem die Koffer auf dem Freisitz abgestellt wurden, gab es schon das erste Zusammentreffen. Dort durften sich die...

mehr lesen