Tag 6: Christentum Teil 1

09. August 2014

Der heutige Morgen begann mit lauten Akkordeonklängen von Michi und Emma. Als alle, mal mehr und mal weniger sanft, aus dem Schlaf gespielt wurden, ging es zum alltäglichen Frühsport. Nachdem die hochmotivierte Backschaft das Frühstück gemacht hatte, stürzten sich alle Konfis hungrig auf das leckere HF-Frühstück. Das heute ziemlich kurz gehaltene Plenum war nur eine kurze Ansage und ein kleiner Vortrag zum Thema Pünktlichkeit. Danach wurde sich in Zimmern und Zelten getroffen und es wurden mit den Zimmerleitern kurze Bibelstellen gelesen. Diese wurden innerhalb der folgenden 1 ½ Stunden szenisch dargestellt. Dann kam das von allen heiß geliebte „Wir dürfen ( müssen ) singen“.  Mit vollem Elan wurden die schon aus der letzten Zeit bekannten Lieder gesungen.  Mit dem leckeren Mittagessen war der halbe Tag schon wieder vorbei. In der Mittagspause wurde erstmals in dieser Freizeit das „Chillen im KleiTaRau ( Kleiner Tagesraum )“ angeboten. Mit leiser Klaviermusik haben einige Konfis und Leiter gechillt oder geschlafen, was im übrigen ziemlich entspannend war. Nach der Mittagspause wurden die am Vormittag erarbeiteten Szenen präsentiert. Dies war für alle Gruppen ein voller Erfolg. Im Anschluss daran gab es wieder Freizeitprojekte. Unter anderem haben die Leiter Gesa, Michi und Niklas die heißbegehrten und weltberühmten HF-Armbänder gemacht. Mit dem Abendessen und den täglichen Pflichtprojekten klang auch dieser Tag gemütlich aus.

Von Clara Z. und Maria K.

20140805_170637-Hohenfelde20140805_164520-Hohenfelde20140805_163410-Hohenfelde20140805_162541-Hohenfelde20140805_153902-Hohenfelde

Weitere Beiträge

Die Navigation starten

Die Navigation starten

Dieser Tag startete mit einem besonderen Frühsport. Die Tagesleitung hatte einen Hindernislauf aufdem Zeltplatz vorbereitet und zwei Teams sind gegeneinander angetreten. Dass es Hindernisse zuüberwinden gilt, wenn wir die Navigation auf unserer Lebens-Karte planen,...

mehr lesen
Mein Heimathafen

Mein Heimathafen

„Am Sonntag wird das Menschsein gefeiert.“ Wir starteten gemeinsam in den Sonntag mit einemGottesdienst. Mija und Leo haben mit Klavier und Ukulele für musikalische Begleitung gesorgt.„Berufen sein“, war das Thema des Gottesdienstes. Was bedeutet es eigentlich,...

mehr lesen
Segel setzen

Segel setzen

Eine Woche Jugendfreizeit zum Thema Lebensorientierung Diese Woche beschäftigen wir uns mit der Frage, wie wir unsere persönliche Zukunft gestalten möchten. Wir setzen sinnbildlich die Segel für unser zukünftiges Leben. Wir erkunden unseren sicheren Hafen, planen die...

mehr lesen