Hohenfelde – Sonntag, die erste!

28. Oktober 2014

Gestern angekommen und heute schon eine erste Szene gedreht. Wahnsinn.
Was haben wir nicht alles in den letzten 24 Stunden gemacht und geschafft. Körperübungen, Swisch und Swusch, wir waren Amöben und Gorillas, wir haben uns verliebt und gestritten (naja, wir haben nur so getan, es war aber trotzdem schön…).

Und wir haben natürlich die Rollen verteilt. Die Rollen für die wunderbare und sicher schwer erfolgreiche neue Teestuki-Produktion mit dem Arbeitstitel: Der große Ausbruch!

Die Konfirmandinnen und Konfirmanden sind motiviert und werden in ihren Rollen mit Sicherheit brillieren. Die Jugendleiterinnen und Jugendleiter sind hoch professionell bei der Arbeit und engagiert. Kamera und Ton laufen nach kleinen Startschwierigkeiten wunderbar (hm, vielleicht müssen wir am Ton noch ein bisschen arbeiten, aber der Karsten und sein Geschick werden heute noch zu uns stoßen. Alles wird gut, hurra!).
Leider hatte irgendjemand die Idee, dass wir die Uhren eine Stunde zurückstellen müssen. Nun gut, dann dämmert es halt schon um 16.30 Uhr, das wird uns nicht daran hindern, alle 28 Szenen abzudrehen.  Stehen wir halt um 6 Uhr auf oder wir bleiben einfach wach.
Grüße aus Hohenfelde an die Welt!

Schaut doch auch mal auf unserem TEESTUKI Blog vorbei. Dort gibt es die aktuellsten Infos über das neue Filmprojekt.

Ragna für TEESTUKI FILM

 

Weitere Beiträge

Gesegnet sind wir alle!

Gesegnet sind wir alle!

An dem heutigen temperaturstarken Tag hat uns die Sonne bereits früh geweckt – oder eher die laute Musik der weckenden Jugendleitenden. Zum Frühsport wurde gejoggt, geyogat, spaziert und geschwommen. Die Jogging Leitung hat zum ersten Mal die Richtige Abbiegung auf...

mehr lesen
Ich schäme mich – nicht!

Ich schäme mich – nicht!

Heute haben wir uns mit dem Schamgefühl beschäftigt. Ein Thema, welches in dem Alter der Konfis oft eine große Rolle spielt. Es begann mit dem Anfang des Schöpfungs-Oratoriums von Joseph Haydn. Wie geplant erschraken die Konfis, als die Pauken erklangen bei: „Und es...

mehr lesen
Wut darf  sein!

Wut darf sein!

Böse Blicke kassierten die Jugendleitenden von den Konfis heute früh als sie mit ABBA geweckt wurden. Sehr passend zum Thema des Tages: Wut. Ihren Enthusiasmus gewannen die Konfis zurück beim Frühsport. Einen Sprung in die Ostsee, Rumgehüpfe beim Zumba, Rumgeflitze...

mehr lesen