… und so ging es weiter!

29. Oktober 2015

Endlich sind wir zurück mit einem neuen Eintrag! Wir entschuldigen uns für die lange Pause und werden nun im Nachhinein ausführlich von unseren letzten Tagen in Hohenfelde berichten. Alle Projekte wurden mit viel Fleiß fertiggestellt und wir möchten euch die Endergebnisse gerne auf diesem Blog präsentieren.

Am Dienstag übte das Theaterprojekt eifrig für die bevorstehende Aufführung am Bunten Abend. Nach dem die Akteure gemeinsam das Drehbuch durchgegangen sind, wurden „iPads“ und „Spiegel“ gebastelt, zahlreiche Requisiten zusammengesucht und Texte und Emotionen geprobt. Die KonfirmandInnen konzentrierten sich auf ihre Rollen und die Aufregung stieg!
Wer gerade nicht mit den Proben beschäftigt war, drehte restliche Szenen für die Videoproduktionen um das Material zu vervollständigen oder traf sich auf eine Partie Kubb, Tischkicker oder Ultimate Frisbee. Auch das Fußballturnier wurde bei bestem Wetter weitergespielt! Ein Highlight für viele KonfirmandInnen war der Jonglier-Workshop, der in der Mittagspause angeboten wurde. Hier konnte man sich nicht nur am Jonglieren versuchen, auch ein Diabolo stand zur Verfügung und wurde mit großer Begeisterung ausprobiert!

20151020_140229-Hohenfelde

 

20151023_103540-Hohenfelde

Leider mussten uns am Mittwoch schon wieder einige LeiterInnen verlassen, die somit auch unseren Bunten Abend verpassten. Auf jeder Freizeit versuchen wir einen Bunten Abend zu veranstalten, zu dem alle KonfirmandInnen und LeiterInnen mit Tanz- oder Gesangseinlagen, Spielen, Geschichten, Kartentricks oder weiteren Auftritten etwas beitragen können. Dieses Mal hatten wir ja auch das fleißig erarbeitete Theaterstück auf dem Programm, welches ein voller Erfolg war!

20151021_213409-Hohenfelde

Am Donnerstag konnte noch ein weiteres kleines Filmprojekt intensiv fortgesetzt werden, welches noch nicht fertig geschnitten ist und somit noch geheim bleibt! So viel sei verraten: Es wird spannend! Auch hier haben die KonfirmandInnen von der Ideenentwicklung über das Drehbuch bis hin zur schauspielerischen Darstellung alles selber erarbeitet. Alle waren mit viel Freude und Eifer dabei!

Der Freitag startete wie gewohnt und allen FreizeitteilnehmerInnnen war der grobe Ablauf des Tages bekannt, da es unser letzter Tag war. Um die allseits “beliebte” Heidewitzka (Wir räumen das Lager auf) kamen die KonfirmandInnen auch diese Freizeit nicht rum. Das Lager wurde auf hochglanz poliert, die Zimmer waren wieder begehbar und die Koffer wurden schon gepackt.

20151023_085739-Hohenfelde

Der Gedanke daran, morgen abzureisen, wurde aber erst einmal nicht beachtet, denn auf alle wartete noch die berühmt, berüchtigte Polonaise und die darauffolgende Party! Die Stimmung auf der Party hätte ausgelassener nicht sein können und so haben alle FreizeitteilnehmerInnen den Abend gemeinsam genossen. Bei unserem letzten gemeinsamen Abschluss drängte sich der Gedanke an die Heimfahrt dann doch in den Vordergrund und die meisten gingen wohl mit einem weinenden und einem lachenden Auge ins Bett.

20151021_141327-Hohenfelde

Wir können kaum glauben, wie schnell diese eine ereignisreiche und schöne Woche mit euch vergangen ist. Wir freuen uns schon auf eure hoffentlich zahlreichen Anmeldungen für die Osterfreizeit. Solltet ihr doch schon Fernweh bekommen, könnt ihr gerne Mittwochs in die Teestube kommen, wir würden uns riesig freuen viele von euch dort zu sehen!

Und nun wollen wir euch nicht länger hinhalten, hier prästentieren wir euch zwei der aufwendig produzierten Teestuki-Videos dieser Freizeit:

 

 

(Gesa, Aljoscha & Maja)

Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge

Heidewitzka!

Heidewitzka!

Heidewitzka, was ein Tag. Nach den Festen des Christentums stand uns der letzte Religionstag bevor. Religion und Vernunft. Ziel war es, den Kreis zu schließen. Angefangen hatte die Freizeit mit der Frage, warum Menschen eigentlich Religionen gründen. Über die...

mehr lesen
Warum feiern wir eigentlich was?

Warum feiern wir eigentlich was?

Nachdem die Konfirmand:innen etwas über den Juden Jesus gelernt haben und sich mit der Entstehung des Christentums beschäftigten, war heute der dritte Tag des Christentums an der Reihe.  Wusstet ihr, dass das Kirchenjahr mit der Adventszeit beginnt? Oder dass die...

mehr lesen
Ostseetaufe

Ostseetaufe

Mit Petrus hatten wir verhandelt, dass er uns Sonntagmittag gutes Wetter schickt. „Na gut“, hat er gesagt. „Aber nur, weil ihr mir neunzehn neue Schäfchen bringt.“ Nur Poseidon hatten wir nicht im Blick. Er wollte auch gefragt werden und war neidisch. Also pustete er,...

mehr lesen