Sonntag – Ostern 2022

04. April 2022

Um 8:00 ertönte ein Viva la Vida aus der Bluetoothbox und eine schon vor Energie strotzende Jule holte uns aus unseren Träumen. Das erste leichte Augenöffnen erklärte Jules gute Laune: Das Daumendrücken von euch hat Früchte getragen – die Sonne strahlt vom Himmel! Außerdem ist heute ein ganz besonderer Tag, denn unser Gabriel hat Geburtstag.

Das Wetter wurde direkt genutzt, um nach dem Frühstück unser Gruppenfoto in der Südkuhle zu machen. Am Vormittag feierten wir einen Gottesdienst im Gedenken an den russischen Angriffskrieg, in Anteilnahme der geschädigten dieses Verbrechens und aller Menschen, die nicht in Frieden leben können. Theologisch eingebettet wurde dies in den Seligpreisungen der Bergpredigt von Jesus.

In der Mittagspause gab es die Möglichkeit, das Spiel unseres Herzensclubs im Kleinen Tagesraum zu verfolgen. Leider hatte sich die Sonne mittlerweile verabschiedet, was uns aber nicht davon abhielt am Nachmittag eine Lagerolympiade durchzuführen. In zufällig zusammengestellten Teams wurden unterschiedliche Challenges geboten, bei denen sowohl Können als auch Geschick gebraucht wurden. Unter anderem gab es Quizfragen zu Hohenfelde, Liedergurgeln oder Kartoffellauf. Das Team mit den meisten Punkten war die Gruppe 3, aber die wirklichen Gewinner waren tatsächlich alle Teilnehmenden, denn wir alle hatten viel Spaß mit den Aufgaben und haben direkt neue Kontakte schließen können.

Abends trafen sich wieder die Pflichtprojekte, bei denen tatsächlich mittlerweile „work in progress“ herrscht. Einige Gruppen sprengten sogar auf Wunsch der Konfis den maximalen Zeitrahmen der einen Stunde.

Auch wenn der Blick auf den morgigen Wetterbericht uns ein wenig die Stirn in Falten legen lässt, freuen wir uns schon sehr auf das morgige Thema: Die Ökomene. Wer dies übrigens jetzt ließt: Die Fotos werden noch überarbeitet 🙂

Weitere Beiträge

Die Navigation starten

Die Navigation starten

Dieser Tag startete mit einem besonderen Frühsport. Die Tagesleitung hatte einen Hindernislauf aufdem Zeltplatz vorbereitet und zwei Teams sind gegeneinander angetreten. Dass es Hindernisse zuüberwinden gilt, wenn wir die Navigation auf unserer Lebens-Karte planen,...

mehr lesen
Mein Heimathafen

Mein Heimathafen

„Am Sonntag wird das Menschsein gefeiert.“ Wir starteten gemeinsam in den Sonntag mit einemGottesdienst. Mija und Leo haben mit Klavier und Ukulele für musikalische Begleitung gesorgt.„Berufen sein“, war das Thema des Gottesdienstes. Was bedeutet es eigentlich,...

mehr lesen
Segel setzen

Segel setzen

Eine Woche Jugendfreizeit zum Thema Lebensorientierung Diese Woche beschäftigen wir uns mit der Frage, wie wir unsere persönliche Zukunft gestalten möchten. Wir setzen sinnbildlich die Segel für unser zukünftiges Leben. Wir erkunden unseren sicheren Hafen, planen die...

mehr lesen