Der dritte Tag in Hohenfelde!

01. Juli 2013

Mit einem ohrenbetäubenden Remix wurde das Lager pünktlich um acht  Uhr geweckt…. Nach einem leckeren Frühstück bekamen wir im Plenum „Besuch“ von Siddharta Gauthama Buddha und erfuhren schon einiges über den Buddhismus. Schön, ne? Jaaaa!

Nach den Klausuraufgaben auf Zimmer und Zelten und dem Ex-Konfi-Projekt gab’s leckeres Gyros mit Tomatenreis und Krautsalat. Während der Mittagspause kamen auch schon die vier Zen-Buddhisten die von allen freudig begrüßt wurden. Sie lehrten uns noch ein wenig über den Buddhismus und brachten uns bei zu Meditieren. Es waren 10 Minuten volle Konzentration gefragt!

IMG_6375

Zwischenzeitlich war der Fußballplatz mit 2 starken, halbwegs ausgewogenen Teams bestückt und das Publikum grölte Fangesänge.

Nach dem Abendbrot ging es ab in die Pflichtprojekte. Es wurde noch ein wenig gekickt und schon neigte sich wieder ein wunderschöner Tag in Hohenfelde dem Abend zu. Beim gemeinsamen Abschluss sahen wir noch einen kurzen Ausschnitt aus einem Film über das Leben von Dalai Lama, aber dann ging es auch endlich ins Bett.

Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Weitere Beiträge

Das war’s auch schon wieder

Das war’s auch schon wieder

Der letzte ganze Tag in Hohenfelde fing wie jeder andere Tag auch mit Frühsport an. Doch dieses Mal gab es eine Änderung, denn anstatt joggen wurde heute Parkour angeboten. Nach dem Frühstück startete auch schon das Plenum. Die Konfirmand: innen lernten darüber, warum...

mehr lesen
Feste Messen & Feiern

Feste Messen & Feiern

Moin moin aus Hohenfelde !Schon wieder geht ein spannender, informativer und spaßiger Tag hier an der Ostsee zuende. Die Konfirmand*innen beschäftigten sich heute mit dem Thema „Feste im Christentum“. Pelle, Clara und Till starteten den inhaltlichen Teil des Tages mit...

mehr lesen
“Welch ein (Tauf-)Tag”

“Welch ein (Tauf-)Tag”

Heute war alles anders als sonst. Es begann damit, dass wir nicht um 8 Uhr, sondern erst um 8:45 Uhr geweckt haben – da waren schon alle ziemlich durcheinander. Und dann gab es keinen Frühsport wie sonst, sondern alle sollten sich auf dem Fußballplatz versammeln. Was...

mehr lesen